Sonntag, 11. August 2013

1000 Nadeln

An der Postdichte ist zu erkennen: Es sind Semesterferien...

Es gab übrigens mal ein Lied von den Toten Hosen mit diesem Titel- ich find das ganz gut.
Eigentlich geht es aber um Stricknadeln.

Ich habe nämlich mal ein kleines Täschchen für meine genäht. Aus Eulenstoff den ich letzten Herbst auf dem Flohmarkt gekauft habe, naja im Frühjahr oder so.

Eigentlich ist es ein doppelt genommenes Stück Stoff, unten habe ich ein bisschen umgefaltet um einen Stopper zu haben, und dann habe ich den Rahmen mit Schrägband eingefasst.
Und den Rand des Umgeklappten habe ich mit einem Bändchen schick gemacht.

Zumachen kann man das ganze mit einem langen Satin-Bändchen, nur eines, weil ich nicht genau weiß wie dick das Täschchen wird wenn es voll ist.

Auf den Bildern sind nicht alle meine Nadeln drin, einige sind in Benutzung :)

Schuhuuuu

Und ich hab den Proto-Typ für das Muffin-Kleid genäht, und irgendwie ist es so schön hässlich geworden das ich es "fertig" nähen möchte.
Am Taillenband sind hinten schon Rüschen, und statt Knöpfen kommen kleine weiße Schleifchen. Cool, oder eher nicht so cool?


(Da hängen keine weißen Bändchen raus, das eine ist ein Pflaster, das andere ist der Schrank ^^ )

Danke fürs anschauen

Kommentare: